Anzeige

Ab nächster Woche keine Masken mehr im Freien

15. Juni 2021

Die Verpflichtung zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes im Freien soll in der kommenden Woche in Mecklenburg-Vorpommern weitestgehend abgeschafft werden.
Das kündigte Ministerpräsidentin Manuela Schwesig an.
Außerdem werde es ein neues Ampelsystem geben, anhand dessen weitere Corona-Maßnahmen oder Lockerungen abgeleitet werden sollen.
Es berücksichtigt laut Schwesig nicht allein die Sieben-Tage-Inzidenz, also den Wert der Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche, sondern zudem etwa die Krankenhausauslastung mit Covid-19-Patienten.


3 Antworten zu “Ab nächster Woche keine Masken mehr im Freien”

  1. oscar sagt:

    Man weiß nicht mehr, ob es lächerlich oder ernst ist, was Frau Schwesig heute verkündet als “Lockerung”. Bei einer Inzdenz von 4,3 werden wieder ein paar völlig unzuzreichende Lockerungshäppchen großgönerisch verkündet, die einfach ein Witz sind.
    Bei Beschneiden der Grundrechte und Festlegung von strengen Pandemiemaßnahmen hat sie großzügig uns vieles weggenommen. War in manchen Punkten auch verständlich. Aber, was jetzt bei dieser niedrigen Inzidenz als Lockerungen abgeht ist das ganze Gegenteil.
    Wann fallen endlich die nervigen Negativtests beim Restaurantbesuch, Fitnessbesuch u.ä. weg?
    Die Friseure wollen auch wieder normal arbeiten, ohne medizinische Maske und vieles andere.
    Vieleicht wenn die Inzidenz bei minus 10 liegt?

  2. Hermann W. sagt:

    Die Millionen auf Lager liegenden Masken müssen doch noch verkauft werden. Daran haben, nicht nur, auch einige Politiker ein finanzielles Interesse.

  3. RMK sagt:

    Wer wie Frau Schwesig in einem gut klimatisierten Büro arbeitet weiß gar nicht wie belastend die Masken sein können .