Anzeige
Anzeige

Bootsunfall: Prüfungen an Berufsschule fallen wahrscheinlich aus

26. April 2015

MV-Bildungsminister Mathias Brodkorb zeigt sich tief betroffen nach dem tragischen Unfall im Hafen von Waren an der Müritz, bei dem am Freitagabend zwei Schüler ums Leben gekommen und zwei weitere schwer verletzt wurden. Alle vier besuchten die Berufliche Schule Müritz mit Fachgymnasium in Waren.

BEr„Die Nachricht vom Tod zweier Schüler und der beiden Schwerverletzten im Hafen von Waren an der Müritz macht mich tief betroffen. Meine Gedanken sind bei den Schülern, ihren Familien, Freunden und der Schulgemeinde. Ich habe mit der Schulleiterin telefoniert und ihr jede Unterstützung zugesagt. Wir werden am Montag beraten, welche Konsequenzen sich für die zentralen Abiturprüfungen an der Schule ergeben, die in der kommenden Woche beginnen. In so einer schwierigen Situation können wir von den anderen Schülerinnen und Schülern kaum verlangen, zum Alltag überzugehen und wichtige Prüfungen abzulegen.“

Die Schulleiterin der Beruflichen Schule Müritz, Birgit Köpnick, erklärte:
„Ich bin von dieser tragischen Nachricht tief erschüttert. In diesen schweren Stunden sind meine Gedanken bei den Schülern und ihren Angehörigen. An unserer Schule wird der Vorfall tiefe Trauer auslösen. An den normalen Schulalltag in der kommenden Woche ist derzeit nicht zu denken. Alle Lehrerinnen und Lehrer des Kollegiums sind in tiefer Trauer. Unser Mitgefühl gilt den Familien. Am Montag werden wir uns viel Zeit für ausführliche Gespräche nehmen. Die Schulpsychologen des Staatlichen Schulamtes und der psychologische Dienst des Landkreises werden uns dabei unterstützen.“


Kommentare sind geschlossen.