Anzeige
Anzeige

Charterboot fährt sich am Ostufer fest

3. Oktober 2018

Am späten Nachmittag hat sich gestern am Ostufer der Müritz ein mit fünf Personen besetztes Boot festgefahren. Sowohl die Wasserschutzpolizei als auch die Wasserwacht und die Röbeler Feuerwehr wurden alarmiert und eilten zur Hilfe. Diese Besatzung bliebt unverletzt.
Ursache waren wohl die Revierunkenntnis des Bootsführers und die ungünstigen Wind- und Wellenverhältnisse auf der Müritz in Richtung Ostufer.
Aufgrund der Wetterlage und des Flachwasser war eine Bergung des Bootes nicht möglich. Durch die Rettungskräfte des Bootes „Sturmvogel“ wurden die Personen von Bord geholt und anschließend mit dem Streifenboot „Seeadler“ zur Dienststelle der Wasserschutzpolizei Waren gebracht. Dort wurden die havarierten Personen schon von einem Mitarbeiter der Vermietungsgesellschaft erwartet.
Das Charterboot wurde vor Ort ordnungsgemäß verschlossen und zusätzlich mit einem weiterem Anker gesichert. Eine Bergung des Bootes wird durch das Vermietungsunternehmen in den kommenden Tagen durchgeführt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*