Anzeige
Anzeige

Doppeltes Glück: 2019 schon sechs Zwillingsgeburten in Waren

14. April 2019

Ein Zwilling kommt selten allein: Im MediClin MüritzKlinikum sind im ersten Quartal dieses Jahres bereits sechs Zwillingspärchen auf die Welt gekommen – jeweils drei im Februar und drei im März. Die drei März-Pärchen erblickten innerhalb von nur drei Tagen das Licht der Welt. Eine ungewöhnliche, aber natürlich sehr schöne Häufung.

Die Wahrscheinlichkeit einer Zwillingsgeburt liegt normalerweise bei 1,2 Prozent. Das besonders jetzt so viele Zwillinge das Licht der Welt erblicken gleicht also einem Glücksfall.

Aber auch die Gesamtgeburtszahl für die Monate Januar bis März kann sich sehen lassen: In den ersten drei Monaten wurden im MediClin Müritz-Klinikum 130 Mädchen und Jungen geboren. Durchschnittlich gesehen also ein Kind pro Tag.

Das kleinste Baby unter den 130 wog zarte 1930 Gramm, das schwerste mehr als doppelt so viel, nämlich 4330 Gramm.

Im Müritz-Klinikum auf dem Weinberg begleiten neben den Ärzten und Schwestern sowohl Beleghebammen also auch festangestellte Hebammen die Schwangeren durch die Geburt. Derzeit arbeiten sieben Hebammen – vier von ihnen freiberuflich als Beleghebammen– und drei in der Festanstellung auf der Entbindungsstation.

Hebammen sind nicht nur für die Geburt zuständig, sondern auch für die Nachsorge von Mutter und Kind. Durch die Festanstellung von Hebammen im Warener Krankenhaus haben Schwangere, die bewusst keine Hebamme für die Vor- und Nachsorge wünschen oder aber keine finden konnten oder vielleicht auch gerade zu Besuch an der Müritz sind, die Möglichkeit, in Waren zu entbinden.

Text: Gina Romer, Praktikantin Marketing und Krankenhausentwicklung

Foto: Die Hebammen des Müritz-Klinikums Cornelia Czerwinski, Kerstin Brasch, Jana Krüger, Nancy Riese, Ingrid Rösing, Ina Markert (v.l.n.r.) und vorne Raymonde Kulessa.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*