Anzeige
Anzeige

Wohnhausbrand in Rogeez: Zwei Menschen verletzt

21. Januar 2022

Bei einem dramatischen Wohnhausbrand in Rogeez sind am Nachmittag zwei Menschen zum Teil schwer verletzt worden. Eine Anwohnerin bemerkte gegen 14:35 Uhr, dass dichter Rauch aus dem Gebäude aufstieg. Umgehend alarmierte sie die Rettungskräfte. Selbstlos rannte die Anwohnerin in das Gebäude und rettete aus dem Erdgeschoss des Hauses eine 97-jährige Frau. Kurz darauf retteten Einsatzkräfte der Feuerwehr eine weitere Person aus der ersten Etage und brachten sie ins Freie. Der 68-jährige Mann erlitt schwerste Brandverletzungen sowie eine Rauchgasvergiftung. Ein Rettungshubschrauber flog den lebensgefährlich verletzten Mann eine Spezialklinik.

Das Feuer im Obergeschoß des Hauses konnte zügig gelöscht werden.

Insgesamt waren rund 80 Einsatzkräfte vor Ort. Außerdem waren zwei Notärzte, ein Rettungshubschrauber und zwei Rettungswagen im Einsatz.

Die Führungsgruppe des Amtes koordinierte vor Ort den Einsatz. Das Haus ist vorerst unbewohnbar. Vermutlich verursachte ein defekter Heizstrahler den Brand. Der Kriminaldauerdienst hat die Ermittlungen aufgenommen. Später soll dann auch ein Brandursachenermittler eingesetzt werden.

Quelle: Nonstopnews Müritz


Kommentare sind geschlossen.