Anzeige
Anzeige

Entspannte Ankunft nach 20 Kilometern in der Müritz

17. Juli 2016

Tsch3Nach rund sechs Stunden reiner Schwimmzeit ist Martin Tschepe gestern Nachmittag ziemlich entspannt am Warener Hafen angekommen und wurde dort herzlich empfangen. Unter anderem gab’s einen Blumenstrauß von der stellvertretenden Stadtpräsidentin Nadine Julitz.
Der 50-jährige Journalist, der bei seinem Projekt “SeenSucht” die größten und schönsten Seen Deutschlands durchschwimmen will, stieg in Rechlin ins Wasser und wurde bei seiner 20 Kilometer langen Tour von Mitgliedern des Vereins Wassersport Müritz begleitet.
Genau in der Mitte der Müritz war dann auch noch Zeit für ein Sefie vor der Boje.
In dieser Woche ist der Sportler bereits durch den Schweriner und Plauer See geschwommen, morgen ist der Kummerower See an der Reihe.


Kommentare sind geschlossen.