Anzeige
Anzeige

Entwarnung: Kein Milzbrand – Kripo ermittelt

8. Februar 2019

Bei dem weißen Pulver, das Zislows Bürgermeister zugeschickt wurde und das über Stunden für einen Riesen-Einsatz verschiedener Rettungskräfte sorgte, handelt es sich nicht um Milzbrand. Das Robert-Koch-Institut, in dem der Stoff untersucht wurde, konnte heute früh Entwarnung geben. Die Untersuchungen, um welchen Stoff es sich handelt, dauern weiter an.
Die Maßnahmen am Einsatzort wurden dementsprechend beendet und die Quarantäne aufgehoben. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachtes der Bedrohung gegen den unbekannten Absender aufgenommen.
Der Gesetzgeber sieht hierbei eine Strafandrohung von bis zum einem Jahr Freiheitsstrafe oder Geldstrafe vor.

Fotos: Nonstopnews Müritz


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*