Anzeige

„Gebrochen, missbraucht und ausgenutzt“ – Umerziehung in Spezialkinderheimen und Jugendwerkhöfen der DDR

1. März 2020

Zu einer Filmaufführung mit anschließendem Vortrag und Gespräch zum Thema DDR-Spezialheime lädt die Landesbeauftragte Mecklenburg-Vorpommerns für die Aufarbeitung der SED-Diktatur, Anne Drescher, in Kooperation mit Politische Memoriale e.V. am Freitag, 6. März 2019 um 19 Uhr in das Grenzhus nach Schlagsdorf ein. Der Eintritt ist frei.
Gezeigt wird der in der DDR verbotene DEFA-Dokumentarfilm „Jugendwerkhof“ von Roland Steiner von 1982.

Burkhard Bley, stellvertretender Landesbeauftragter und ehemaliger Leiter der Anlauf- und Beratungsstelle für den Fonds in MV, wird über das System der Heimerziehung im Kontext der DDR-Geschichte berichten – über Strukturen, Methoden, Folgen und den Fonds als eine besondere Form der Anerkennung und Milderung von erfahrenem Leid und Unrecht.

Etwa 135.000 Kinder und Jugendliche haben in der DDR eine Umerziehung in Spezialkinderheimen und Jugendwerkhöfen durchlitten. Knapp 30.000 Betroffene hatten sich bis Meldeschluss Herbst 2014 an den Ende 2018 beendeten Fonds „Heimerziehung in der DDR“ gewandt und Hilfen aufgrund heute noch andauernder Folgen der DDR-Heimerziehung erhalten.

Filmaufführung, Vortrag und Gespräch
Freitag, 6. März 2020, 19.00 Uhr
GRENZHUS, Neubauernweg 1, 19217 Schlagsdorf
Eintritt frei.


2 Antworten zu “„Gebrochen, missbraucht und ausgenutzt“ – Umerziehung in Spezialkinderheimen und Jugendwerkhöfen der DDR”

  1. Mike Krause sagt:

    Schade das jetzt erst so kurzfristig informiert das solch veranstalung stattfindet komme leider etwas weiter weg und es interessiert mich sehr und kann natürlich nicht frei nehmen lg.mike Krause

  2. Detlef Sandner-Sodoge sagt:

    Hallo,es ist erstaunlich das Frau Drescher mein Buch Tatwerk mit der Begründung abgelehnt hat ,es sei nichts für die Öffentlichkeit bestimmt. Aber ich habe eine andere Möglichkeit gefunden. Dieses Buch beschreibt meine Heimgeschichte. Was nützt das Geld wenn man nicht achtsam mit den Betroffenen umgeht? Ständig auf der Suche nach Therapeuten und Hilfe. Bei meinen Sohn erlebe ich das gleiche nur mit anderen Methoden und Mitteln was ich erlebt habe.