Anzeige
Anzeige

Junge Polizeihündin findet vermissten Patienten

21. Juli 2019

Coras erster Erfolg: In der letzten Nacht hat das Neustrelitzer Krankenhaus einen 85 Jahre alten, stark dementen und orientierungslosen Patienten als vermisst gemeldet. Die Polizisten leiteten sofort einen groß angelegte Suche ein, unter anderem auch mit einem Fährtenhund aus dem Bereich des Polizeipräsidiums Neubrandenburg. Nachdem alle durchgeführten Fahndungsmaßnahmen erfolglos blieben, konnte die frisch ausgebildete Hündin namens Cora die vermisste Person unweit des Krankenhauses in einem Graben liegend wohlbehalten auffinden. Der Mann wurde umgehend wieder in die Obhut des medizinischen Personal des Krankenhauses übergeben.
Foto: Archiv


Kommentare sind geschlossen.