Anzeige
Anzeige

Landwirt optimal vorbereitet: Brand bei Vipperow schnell gelöscht

28. Juli 2019

Meist reicht, wie in diesem Fall, ein kleiner Stein aus um ein ganzes Feld in Brand zu setzen. Weil der Bauer aber gut vorbereitet war, konnte das Feuer noch vor Eintreffen der Feuerwehren gelöscht werden. “Hier zeigt sich, wie es laufen kann. Hätte der Landwirt weder Wasser noch Pflug vor Ort gehabt, hätten wir wahrscheinlich einen hohen Sachschaden zu verzeichnen”, sagte Danny Karnatz, Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr in Röbel. Im Einsatz waren heute Nachmittag die Feuerwehren aus Röbel, Vipperow und Priborn, sowie die Führungsgruppe des Amtes. Wie hoch der entstandene Sachschaden am Mähdrescher ist, konnte vor Ort nicht gesagt werden.
In den vergangenen Tagen wurden bei mehreren Feldbränden in der Region unzählige Hektar Getreide vernichtet. Erst gestern brannte es auf einem Feld bei Spitzkuhn.
Quelle: Nonstopnews Müritz


Kommentare sind geschlossen.