Anzeige
Anzeige

Linke des Kreistages dringt auf Offenlegung der Sparkassengehälter

21. August 2019

„Im Rahmen seiner Funktion als bisheriger und zukünftiger Vorsitzender von zwei Sparkassen-Verwaltungsräten im Landkreis fordern wir den Landrat auf, sich für die Offenlegung der Gehälter der Sparkassenvorstände im Landkreis einzusetzen. Dazu werden wir einen entsprechenden Antrag für den Kreistag am 23. September vorbereiten“, so Linksfraktionsvorsitzender Arnold Krüger in einer Mitteilung seiner Fraktion.

Im § 19 Abs. 6 des Sparkassengesetzes M-V werde ausdrücklich darauf verwiesen, dass die Träger der Sparkassen darauf hinwirken, dass in den Jahresabschlüssen der Sparkassen die Gesamtbezüge jedes einzelnen Vorstandsmitglieds unter Namensnennung veröffentlicht werden. „Mit der Forderung unterstützen wir auch die CDU-Landtagsfraktion – deren finanzpolitischer Sprecher Egbert Liskow hatte vor wenigen Tagen ebenfalls eine Transparenzherstellung verlangt.“

„In einem zweiten Antrag regen wir ferner an, zu prüfen, das im Juni 2018 beschlossene kostenlose Schülerticket auf den Freizeitbereich – welcher die Nachmittage, Wochenenden und Ferienzeiten umfasst – auszuweiten. Auch die Einbeziehung des SPNV ist uns in diesem Zusammenhang wichtig“, sagte Arnold Krüger weiter.

Die Fraktionssitzung in Kletzin nutzten die Linken zudem, die noch stärkere zukünftige Zusammenarbeit zwischen der Kreistagsfraktion und den für die Linke aktiven Stadt- und Gemeindevertretern sowie ehrenamtlichen Bürgermeistern zu vereinbaren, den wechselseitigen Austausch zu befördern und die Kommunikation und kommunale Vernetzung zu intensivieren.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*