Anzeige
Anzeige

Malchow verpatzt den Start in die neue Saison

4. August 2018

Im gestrigen Abendspiel in der Oberliga Nord musste der Malchower SV 90 auf eigenem Platz eine 1:2-Niederlage gegen den FC Strausberg einstecken. In der ersten Halbzeit war der FC Straußberg die klar bessere Mannschaft, und so war es folgerichtig, dass die Straußberger dann auch mit 2:0 in die Halbzeitpause gingen. Tore-0:1 Istvanic (8.), 0:2 Mastalerz (44.).

Mit Beginn der zweiten Halbzeit konnte der Malchower SV 90 mit dem Anpfiff sofort durch das energische Nachsetzen von Torjäger Tobi Täge das 1:2 (46.) erzielen.

Jetzt legte die neu formierte Mannschaft des MSV ihre Nervosität ab und erspielte sich ein klares Übergewicht an Spielanteilen und Chancen. Leider war das Glück nicht auf der Seite der Malchower Fußballer, so mussten Latte und Pfosten für die Gäste retten.

Auf der Pressekonferenz sagte dann auch Trainer Sven Lange, dass er mit der ersten Halbzeit nicht zufrieden war, die Mannschaft habe zu ängstlich agiert.Die zweite Hälfte gefiel ihm viel besser, die Spieler nahmen endlich die Zweikämpfe an, und hätten es verdient gehabt, wenigstens einen Punkt mitzunehmen.

Auf die Leistung der zweiten Hälfte lässt sich aufbauen, so die einhellige Meinung der Verantwortlichen sowie der zahlreichen Zuschauer, die nicht unzufrieden ihren Heimweg einschlugen. Nun gilt es, sich mit voller Konzentration auf das Spiel am nächsten Sonntag um 14 Uhr beim Charlottenburger FC vorzubereiten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*