Anzeige
Anzeige

Motorradfahrer nach Crash mit Reh schwer verletzt

6. Juni 2019

Es dauerte eine Ewigkeit bis am Ende die Rettungskräfte am Unfallort eintrafen. Es muss gegen 22:25 Uhr gewesen sein, als der 37-jährige Motorradfahrer aus der Müritz-Region die Landesstraße 24 zwischen Wittstock und Wredenhagen passierte. Kurz vor der Ortschaft Neukrug rannte plötzlich ein Reh auf die in der Nacht kaum befahrene Straße. Der Motorradfahrer kollidierte mit dem Reh und stürzte mit seiner 900er Maschine. Mit schweren Verletzungen blieb der Mann auf der Straße liegen und war selbst nicht in der Lage Hilfe zu rufen.

Erst als etwa zehn Minuten später der Fahrer eines Lkw auf die Unfallstelle zukommt, wurden die Rettungskräfte alarmiert. Der Lkw-Fahrer leistete zusammen mit einem weiteren Ersthelfer, der erst später dazu kam, Erste Hilfe bis der Rettungsdienst kam. Der Motorradfahrer zog sich bei dem Unfall schwerste Verletzungen zu und musste noch in der Nacht im Klinikum Plau operiert werden.

Das Reh konnte vor Ort nicht festgestellt werden, allerdings befanden sich an dem Motorrad deutliche Spuren des Zusammenpralls mit dem Tier. Ein Abschleppunternehmen wurde beauftragt um das Motorrad zu bergen. Wie hoch der entstandene Sachschaden ist, konnte vor Ort nicht mitgeteilt werden.

Quelle: Nonstopnews Müritz


Kommentare sind geschlossen.