Anzeige
Anzeige

Polizei warnt vor dubiosen Spendensammlern

17. Juni 2020

Gestern Nachmittag ist die Polizei in Röbel über eine vermeintliche Betrugsmasche informiert worden. Der Betreiber eines Supermarktes in der Straße Am Hafen in Röbel bemerkte zwei Personen, welche im Bereich des Supermarktes die Kunden ansprachen und um Spenden für Gehörlose gebettelt haben. Diese Personen wurden vom Betreiber des Marktes des Platzes verwiesen. Nach jetzigem Kenntnisstand wurde niemand geschädigt.
Da es in der Vergangenheit schon öfter zu derartigen vermeintlichen Sammelaktionen gekommen ist, die sich dann als Betrugsmaschen herausstellten, möchte die Polizei erneut warnen. Die Klemmbrettmasche ist nicht neu.
“Sollten Sie dieser Betrugsmasche zum Opfer gefallen sein oder sollten Ihnen verdächtige Spendensammler in anderen Orten aufgefallen sein, melden Sie sich bitte bei der Polizei”, heißt es von den Beamten.


Kommentare sind geschlossen.