Anzeige
Anzeige

Polizei wirft ein Auge auf abgelenkte Fahrer

14. Januar 2020

Heute beginnen in Mecklenburg-Vorpommern die neuen Kontrollen zur Kampagne “Fahren.Ankommen.LEBEN!”. In beiden Präsidien des Landes werden 115 Beamte an den Kontrollstellen in allen acht Polizeiinspektionsbereichen im Einsatz sein. Sie kontrollieren und sensibilisieren die Fahrzeugführer zum Thema “Ablenkung im Straßenverkehr”.
Nicht nur Handynutzung während der Fahrt kann Fahrer ablenken, sondern auch Essen und Trinken, Mitfahrer oder Dinge am Straßenrand.Solche Kontrollen seien wichtig, da es im vergangenen Jahr nach derzeitigem Stand einen leichten Anstieg der Verkehrsunfälle gab – um knapp ein Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.
Die Zahl der Getöteten nahm um mehr als drei Prozent zu, die Zahl der schwer Verletzten um knapp zwei Prozent.


Kommentare sind geschlossen.