Stadtentsorgung unterstützt Palliativ-Versorgung für Kinder

7. Oktober 2023

Palliativmedizin, Schmerztherapie, Begleitung und psychosoziale Betreuung – schwerkranke Kinder und ihre Familien benötigen eine komplexe Versorgung und ein stabiles Netzwerk. Das SAPV-Team Mike Möwenherz der Unimedizin Rostock, das auch in der Müritz-Region aktiv ist, bietet mit der spezialisierten ambulanten Palliativversorgung genau das. „Wir nehmen uns Zeit für jedes Kind und sorgen dafür, dass es möglichst viel Zeit sorgenfrei im familiären Umfeld verbringen kann“, erklärt Prof. Dr. Carl Friedrich Classen, Leiter des SAPV-Teams. Die Stadtentsorgung Rostock unterstützt das Projekt mit einer Spende in Höhe von 1.250 Euro.

Gesammelt wurde diese Summe beim Tag der offenen Tür, zu dem das Rostocker Unternehmen anlässlich seines 70-jährigen Firmenjubiläums im September eingeladen hatte. „Von unseren Besuchern wurden über 900 Euro gespendet, die von uns aufgerundet wurden“, erklärt Unternehmenssprecher Steffen Böhme. „Wir sagen Danke für die wichtige Arbeit, die das Team der Unimedizin jeden Tag leistet und unterstützen dieses Engagement gern mit unserer Spende.“

Mit dem überreichten Geld finanziert das Team wichtige Therapie- und Beratungsangebote für die schwerkranken Kinder und ihre Familien. Auch besondere Wünsche können so erfüllt werden.

Bild: Eine Herzenssache für die Stadtentsorgung Rostock: Unternehmenssprecher Steffen Böhme (links) und seine Kollegin Lena Ulke (3. v. l.) überreichen Prof. Carl Friedrich Classen und Dörte Marz vom SAPV-Team die Spende.
Foto: Unimedizin Rostock


Kommentare sind geschlossen.