Anzeige
Anzeige

Vietzen: Verfolgungsjagd nach E-Bike-Klau

26. Juli 2019

Ein Vietzener ist heute gegen 1:45 Uhr mit seinem E-Bike von Rechlin nach Vietzen nach Hause gefahren ist. Er stellte das E-Bike der Marke BBF Genf Plus im Wert von 2.500 Euro auf seinem beleuchteten Grundstück neben seinem Pkw und neben seiner Garage ab. Als er kurz in die Garage ging, bemerkte er plötzlich einen dunklen Pkw, der vor seinem Grundstück hielt und dann
in die gegenüberliegende Straße fuhr. Er bemerkte anschließend, dass sein silbernes E-Bike entwendet wurde. In der Satteltasche des Fahrrades befand sich außerdem das Portemonnaie des Geschädigten mit Bargeld, Geldkarten und Ausweisdokumenten.

Der Bestohlene prüfte die Straße und konnte einen dunklen Pkw, vermutlich einen 3er BMW Kombi auf der B 198 in Richtung Röbel davon fahren sehen. Er nahm mit seinem Pkw die Verfolgung auf, konnte den besagten Pkw aber zunächst nicht mehr feststellen. Als er auf der B 198 zurück nach Hause fuhr, kam ihm der besagte Pkw in Richtung Röbel fahrend entgegen. Der Geschädigte informierte daraufhin die Polizei.

Während der Anzeigenaufnahme fuhr der verdächtige Pkw gegen Uhr aus Neustrelitz kommend am Grundstück des Geschädigten vorbei. Die Beamten des Polizeireviers Röbel nahmen sofort die Verfolgung auf der B 198 in Richtung A 19 auf.
Der Verdächtige konnte bis zum Ortseingang Dambeck nicht festgestellt werden. Als die Beamten wieder
zurück in Richtung Vietzen fuhren kam ihnen der verdächtige Wagen plötzlich entgegen. Die Beamten wendeten daraufhin und folgten dem Auto, das stark beschleunigte. Eine zweite Funkwagenbesatzung, die
sich auf Höhe Karbow auf der B 198 mit eingeschaltetem Blaulicht positioniert hatte, konnte den Fahrer nicht stoppen. Der BMW fuhr auf der Bankette zwischen dem Streifenwagen und den Straßenbäumen vorbei und flüchtete weiter in Richtung Autobahn. Bei der
weiteren Verfolgung verloren die Beamten den Pkw aus den Augen, da dieser weiter stark beschleunigte.

Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen, auch unter der Beteiligung benachbarter Dienststellen, konnte der verdächtige Wagen nicht mehr gestellt werden. Zu dem flüchtigen Pkw kann gesagt werden, dass es sich um einen 3er BMW Kombi mit polnischem Kennzeichen – Anfangsbuchstaben CZ oder ZC -handeln soll.

Die Kripo ermittelt und bittet um Hinweise.


Eine Antwort zu “Vietzen: Verfolgungsjagd nach E-Bike-Klau”

  1. Stefan sagt:

    Wie ist es bitte möglich, dass unsere Staatsdiener so schlecht ausgestattet sind das ihnen ein polnisches Privatfahrzeug entkommen kann? Man sollte doch meinen, dass Dienstwagen der Polizei entsprechend motorisiert und ggf. geländegängig sind. Ich kann die Frustration der Beamten nur erahnen und dazu ernten sie auch noch das Unverständniss des Bestohlenen und mit Sicherheit Spott von der einen oder anderen Seite. Wann endet Stafverfolgung endlich nicht mehr an unbewachten und unbefestigten Landesgrenzen? Wann werden die Befugnisse unserer Polizei endlich entsprechend erweitert und eventuell notwendige Handlungen nicht als übertriebene Härte dargestellt? Und wann wird die Strafe für Diebstahl auch eine wirkliche Abschreckung?