Anzeige
Anzeige

Warener Drachenboot-Sportler schlagen sich wacker

14. Juni 2019

Unter dem Motto „Sport statt Gewalt“ fand heute das 25. Drachenbootrennen der Schulen auf dem Neubrandenburger Reitbahnsee statt. 19 Mannschaften der acht  Schulen aus Neubrandenburg, Waren, Friedland und Altentreptow sind an den Start gegangen, um die besten Zeiten und Platzierungen zu erkämpfen. Im Vergleich zu den wechselnden Wetterbedingungen des vergangenen Jahres hatten die Sportler heute perfekte Bedingungen bei strahlendem Sonnenschein und Windstille.

Die Schüller der Klassenstufe 9/10 von der Neuen Friedländer Gesamtschule waren das schnelleste Team des heutigen Tages – in 52,53 Sekunden haben sie mit ihrem Drachenboot die 200m über den Reitbahnsee bezwungen. In der Altersklasse 7 und 8 holten sich die Mädchen und Jungen des Richard-Wossidlo-Gymnasiums Waren den Sieg.

Hier nun die Ergebnisse:

Altersklassen 7 und 8:

1. Platz: Gymnasium Waren

2. Platz: Neue Friedländer Gesamtschule

3. Platz: Albert-Einstein-Gymnasium II

Altersklassen 9 und 10:

1. Platz: Neue Friedländer Gesamtschule

2. Platz: KGS Stella I

3. Platz: Gymnasium Waren

Altersklassen 11-13 und Ausbildungsjahre 1-3:

1. Platz: Neue Friedländer Gesamtschule

2. Platz: Albert-Einstein-Gymnasium I

3. Platz: Berufliche Schule für Wirtschaft und Verwaltung

Bei der abschließenden Siegerehrung gab es Pokale, Urkunden und Gutscheine für die besten Mannschaften.

Neben dem Drachenbootrennen konnten sich die Schüler über ihre beruflichen Zukunftsmöglichkeiten informieren. Der Zoll, die Bundespolizei, die Landespolizei, die Bundeswehr, neu.sw und die Agentur für Arbeit hatten jeweils einen Informationsstand aufgebaut, damit die Schüler sich über ihren möglichen beruflichen Werdegang informieren konnten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*