Anzeige
Anzeige

Warener Waldorfkita „Nesthäkchen“ soll einen Anbau bekommen

17. September 2019

Die Kinder des Warener Waldorfkindergarten „Nesthäkchen“ in Waren freuen sich wie jedes Jahr auf ihr Erntedankfest, das am kommenden Freitag, 20. September, steigt. In diesem Jahr sind sie aber ganz besonders aufgeregt. Denn auf dem Fest soll für einen Herzenswunsch der Kita gesammelt werden: Die Einrichtung braucht etwas mehr Platz, ein neuer Multifunktionsraum soll angebaut werden. Dafür ist natürlich Geld notwendig und dafür wurde auch schon Geld in Aussicht gestellt.

„Die Stiftung der Software AG hat uns das tolle Angebot unterbreitet, an einem Matching Fund teilzunehmen. Das heißt, jeder gespendete Euro wird für die Umsetzung unseres Projektes Multifunktionsraum verdoppelt“, erzählt die Leiterin des Kindergartens, Renate Winter. Da ist also Eigeninitiative gefragt.

Die Mitglieder des Fördervereins, sowie das Team und Eltern, sind daher schon eifrig dabei, für die geplante Tombola am kommenden Freitag viele Preise zu sammeln, denn jedes Los soll ein Gewinn sein.

„Was das ist, verraten wir noch nicht, es lohnt sich“, verspricht die Leiterin und hofft so, dem Bau des Multifunktionsraumes ein Stückchen näher zu kommen. Der Kindergarten verfüge zwar über ein Startkapital, das reiche allerdings nicht aus. Doch Sie ist zuversichtlich, dass viele Besucher kommen, sich den Kindergarten einmal von innen anschauen und bereit sind, Lose zu kaufen und damit die Spendensumme zu erhöhen, denn wie gesagt, die selbst erwirtschaftete Summe wird verdoppelt.

Das jährliche Erntefest, das für alle Interessierten offen ist, wird seit Jahren sehr gut angenommen und bietet jede Menge Unterhaltung sowie beste Versorgung. Dafür sorgen neben den Erzieherinnen auch die Eltern der Kinder und natürlich auch viele Omas und Opas. Ein Besuch lohnt sich also auf jeden Fall!

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*