Wenn Opa bisschen „ballern“ will

8. Mai 2018

Hauptsache, Opa hatte Spaß! Per Notruf wurde die Polizei in Rostock gestern darüber informiert, dass im Stadtteil Lütten Klein ein älterer Herr auf der Bank sitzt, Pyrotechnik zündet und offenbar auch eine Schreckschusspistole bei sich hat.

Die Polizisten trafen dann auf einen 80 Jahre alten Mann, der tatsächlich eine Schreckschusswaffe in der Hand hielt.

Sehr kooperativ und ganz ohne Unrechtsbewusstsein antwortete der Rostocker auf die Fragen der Beamten und gab zu, dass er mit den Chinaböllern und der Waffe ziellos um sich geschossen hätte.

Weiter erklärte er den Beamten, dass er dies nur so zum Spaß getan und sich deshalb etwas abseits eine Bank gesucht habe. Bei dem sinnlosen Geschieße wurde zum Glück niemand verletzt, die Schreckschusswaffe und die restliche Pyrotechnik wurden jedoch sichergestellt.

Die Beamten erklärten Opa dann recht deutlich, dass gegen ihn nun wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt wird und er mit einem Bußgeld rechnen müsse.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*