Anzeige
Anzeige

Wer will einen Landsitz ersteigern?

10. März 2018

Ein Hotel mit Reitstall und großzügigem Reitplatz in Sommerstorf für knapp 500 000 Euro oder eine alte denkmalgeschützte Mühle für etwa 20 000 Euro gefällig? – Diese beiden Objekte von der Seenplatte und etwa 40 andere Immobilien kommen heute ab 11 Uhr im Rostocker Penta-Hotel unter den Hammer. Die Gebäude und Grundstücke gehören zur Frühjahrsversteigerung der Norddeutschen Grundstücksauktionen AG.

Das Ex-Hotel „Alter Landsitz“ Sommerstorf an der Bundesstraße 108 wirbt an der Glastür immer noch mit einer Einstufung von 8,2 unter den Gästen und war auch schon Partner der Klassik-Festspiele MV.

Das ehemalige Vorzeigehotel, in das die Eigentümer und Betreiber einst zu interessanten Gesprächen mit Politikern und Persönlichkeiten aus dem öffentlichen Leben geladen hatten, hat ein Grundstück von etwa 165 000 Quadratmetern. Das Hotel wurde 1994 erbaut und hat 38 Gästezimmer. Die Immobilie soll mindestens 498 000 Euro bringen. Im Stall sind derzeit noch 15 Pensionspferde untergebracht.

Das Areal ist zudem bekannt geworden durch hochrangige Reitturniere, die Jahr für Jahr die Spitzen des Pferdesports und Publikum aus ganz Deutschland in die Region lockten.

Ein anderes Objekt ist die denkmalgeschützte Alte Mühle mit Scheune, Speicher und Ställen, die in Schönbeck an einem kleinen See liegt und für mindestens 20 000 Euro an einen neuen Eigentümer gehen soll.

Zu den außergewöhlichen Immobilien der Auktion gehört auch ein fast 40 Meter langen Hochbunker mit 50 Räumen, den der Bund einst für Zivilschutz angeschafft hatte. Das Gebäude im niedersächsischen Wilhelmshaven hat eine enorme Nachfrage ausgelöst, hieß es. Es war für mehr als 1000 Menschen ausgelegt und soll 49 000 Euro oder möglichst etwas mehr bringen.

Informationen zum Hotel: 0172 515 4769

Katalog der Auktion: https://www.ndga.de/katalog/39/24/


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*