Anzeige
Anzeige

Zu viele Bundesländer: Mit gefälschten TÜV-Plaketten ertappt

29. Januar 2020

Das föderale System in Deutschland – also 16 Bundesländer mit eigenen TÜV-Zeichen – stellt auch Fälscher vor Probleme. Wie WsM von der Bundespolizei erfuhr, wurde gerade ein junger Autofahrer aus Polen mit einem VW Polo mit deutschen Kennzeichen genau deshalb ertappt. Die Beamten prüften auf der Autobahn 11 von weitem mit geschultem Blick die Plaketten vorn und hinten – und da kam ihnen etwas komisch vor.

Am vorderen Kennzeichen befand sich das Zeichen einer Zulassungsstelle in Niedersachsen, an der hinteren Kennzeichentafel ein Zeichen aus Sachsen-Anhalt. Bei der Überprüfung stellte sich heraus: Das Auto war seit einem Jahr weder versichert, noch zugelassen. Somit durfte der junge Mann aus Polen nicht mit dem Auto nach Stettin weiterfahren.

Ob die Kennzeichen überhaupt echt oder auch gefälscht waren, wird nun überprüft. Gegen den 21-Jährige wird wegen Urkunden- und Kennzeichenfälschung ermittelt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*