Anzeige
Anzeige

Solarmodule aus Walow auf dem Weg nach Pomellen entdeckt

17. Dezember 2014

Am Montag haben Beamte der Bundespolizeiinspektion Pasewalk auf der BAB 11 in Höhe des grenzüberschreitenden Verkehrsweges in Pomellen, ein Transporter (Lkw bis 3,5 t) kontrolliert. Im Innenraum des Fahrzeuges konnten diverse Solarmodule festgestellt werden. Ein zunächst durch den polnischen Fahrer vorgelegter Eigentumsnachweis stellte sich als falsch heraus. Die Solarmodule waren gebraucht und zum Teil verschmutzt. Sie stammen von einem Einbruch in Walow.

Währenddessen wurde ein zweiter Transporter mit Solarmodulen festgestellt, die offensichtlich zur gleichen Solaranlage gehörten. Der Warenwert der festgestellten Solarmodule wird auf etwa 45.000 Euro geschätzt.

Die 25- und 26-Jahre alten Fahrer beider Transporter wurden zunächst vorläufig festgenommen, sie sind inzwischen nach Hause entlassen worden.

Inzwischen wurde bekannt, dass in der Nacht vom 14. zum 15.12.2014 aus dem Solarpark Walow etwa 400 Solarmodule und Zubehör entwendet wurden. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 45.000 Euro. Das entspricht dem Warenwert der nahe Pomellen festgestellten und sichergestellten Solarmodule. Auch konnten diese anhand bestimmter Merkmale dem Solarpark in Walow zugeordnet werden.

Die beiden Tatverdächtigen haben sich nun in einem Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls in besonders schweren Fall zu verantworten.

In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nach Zeugen. Wer in denAbend- bzw. Nachtstunden vom 14.12.2014 zum 15.12.2014 im Bereich Walow verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt bzw. beobachtet hat, wird gebeten, sich bei der Polizei in Röbel unter der Telefonnummer 039931/848-0 zu melden.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*