Anzeige
Anzeige

An der Müritz kümmert sich jetzt auch ein “Prinz” um die Pflege

29. Mai 2020

An der Müritz wird gerade ein Prinz wach geküsst. Nicht nur im sprichwörtlichen Sinne. Denn am 1. Juni eröffnet die Warenerin Nadiné Starzak in Grabowhöfe den “Müritzer Pflegeprinz”. Dabei ist nicht nur der Name des neuen Pflegedienstes ungewöhnlich. Vielmehr will die junge Chefin, die schon viele Jahre Erfahrungen in der Pflege gesammelt hat, andere, neue Wege gehen. Ihr oberstes Gebot dabei: Menschlichkeit. Daher auch der Name “Pflegeprinz”, denn in Anlehnung an den weltberühmten “Kleinen Prinzen” des französischen Autors Antoine de Saint-Exupéry hat die 34-Jährige vor Jahren den Spitznamen “Prinz” bekommen. Nadiné schaut eben zuerst mit dem Herzen und nicht mit dem Kontostand…

Mit dem Gedanken, sich selbstständig zu machen, trägt sich die taffe Müritzerin schon längere Zeit. Nach ihrer Ausbildung bei Gundula Loitz (Pflegedienst “Pegasus”) war sie in verschiedenen Unternehmen in Führungspositionen tätig und wollte irgendwann ihre eigenen Idee umsetzen. Über die Ratschläge ihrer Ausbilderin Gundula Loitz freut sie sich aber heute noch.

Der neue Pflegedienst startet zwar erst in der kommenden Woche, doch die ersten Kunden haben sich schon gemeldet. Es spricht sich halt ‘rum, wenn der “Prinz” loslegt.
Den Standort Grabowhöfe sieht Nadiné Starzak als ideal an. Von dort aus kann sie Patienten sowohl in Waren als auch in Malchow schnell erreichen, aber vor allem auch in den Dörfern rund um Grabowhöfe. Denn gerade in den kleineren Gemeinden mangele es an Angeboten. Die Menschen, die Hilfe benötigen, müssen teilweise lange warten, ehe ein Pflegedienst aus der Stadt freie Kapazitäten hat.

Und so ist es kein Wunder, dass die beiden Ärztinnen Dr.Barbara Walaschewski und Dr. Franziska Schnuck, die in ihrer Grabowhöfer Praxis täglich viele Patienten behandeln, schnell begeistert waren, als sie von den Plänen des “Pflegeprinzen” hörten. Auch Bürgermeister Enrico Malow war gleich Feuer und Flamme. Er unterstützte die junge Unternehmerin, besorgte zwei Wohnungen im Neubau, die von der “Müritzer Pflegeprinz S&O GmbH” genutzt werden können, und freut sich für seine Gemeinde, die ihren Einwohner wieder etwas mehr bieten kann als andere. “Es ist wirklich toll, wie ich von der Gemeinde und den beiden Ärztinnen unterstützt wurde, das gibt es nicht überall, das ist nicht selbstverständlich”, sagt Nadiné Starzak und kann es eigentlich gar nicht erwarten, endlich loszulegen.

Und mit ihr sieben Mitarbeiter. In Sachen Mitarbeiter zeigt sich schon eine Besonderheit des neuen Pflegedienstes. “Wir haben beispielsweise Mutti-Schichten von 8 bis 16 Uhr, damit auch Mamas ohne schlechtes Gewissen und Druck bei uns arbeiten können. Und wir zahlen übertariflich. Wenn sich meine Mitarbeiter wohlfühlen und das Team stimmt, spüren das auch unsere Kunden und sind zufrieden”, ist sich die 34-Jährige sicher. Neben der ganz normalen Pflege bietet die Müritzerin beispielsweise auch Arztbegleitungsfahrten an, außerdem geht’s beim “Prinzen” nicht nur um Pflege nach Stoppuhr. Vielmehr sollen auch Ausflüge und der Kaffeeklatsch ohne Zeitdruck zum Angebot gehören.

In der kommenden Woche war eigentlich eine große Eröffnung geplant, doch auch hier macht Corona einen Strich durch die Rechnung. Über den einen oder anderen Eröffnungs-Besuch im neuen Büro in der Bahnhofstraße 41 freut sich Nadiné aber trotzdem.

Kontakt:
Müritzer Pflegeprinz S&O GmbH
Bahnhofstraße 41
17194 Grabowhöfe

Mobil: 0172 4429404

Tel: 039926 352000
Fax: 039926 352001

Mail: info@mueritzer-pflegeprinz.de
Hompage: www.müritzer-pflegeprinz.de


5 Antworten zu “An der Müritz kümmert sich jetzt auch ein “Prinz” um die Pflege”

  1. Gabriele sagt:

    Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei der Umsetzung ihrer Idee. Menschlichkeit und Liebe zur Pflege sind heute fast verschwunden.
    Viele liebe Grüße
    Gabriele

  2. Püppi sagt:

    Ganz große Klasse.Mal jemand der an die Dörfler denkt.Viel Erfolg!!

  3. ProSenio sagt:

    Auch die Kollegen des Pflegedienst ProSenio aus Waren, wünschen Dir und deinem Team viel Erfolg und freuen uns, auf die jetzt schon gute Zusammenarbeit. 😉 Gruß Stephan

    • ♥️ Ich danke dir Lieber Stephan. Auch das du in der Gründungsphase immer mit Rat und Tat an meiner Seite standest ♥️ auch das ist nicht Selbstverständlich!
      Liebe Grüße N.Starzak

  4. So so sagt:

    Die Ideen und Vorstellungen sind ja gut und schön , wer aber soll das bezahlen bei den Pflegesätze von der Pflegekasse ? Oder gibt es andere finanzielle Quellen ?