Anzeige
Anzeige

Ida und Theo auf Platz eins der Müritzer Vornamen-Hitliste

29. Januar 2021

Ida und Theo sind die beliebtesten Vornamen in Waren und Umgebung. Das geht aus der Statistik des Warener Standesamtes für das Jahr 2020 hervor. Demnach haben fünf Elternpaare ihre Mädchen Ida genannt, neun entschieden sich für Theo. Insgesamt erblickten in Waren im Jahr 2020 genau 452 Mädchen und Jungen das Licht der Welt und damit deutlich weniger als 2019. Damals waren es 516.

Auf Platz zwei der beliebtesten Vornamen stehen bei den Mädchen Anna und Luna (jeweils 4) und bei den Jungen Finn (6mal). Es folgen bei den Mädchen Anni, Emma, Hermine, Leonie, Lotta,  Mia, Mila, Nele und Tilda (jeweils drei Mal) und bei den Jungen Leo und Paul (je 6), Moritz und Oskar (je 5), Jona und Luke (je 4) sowie Anton, Ben, Franz, Henry, Jannes, Ludwig und Mats (je 3).

Auch bei den zweiten Vornamen – 129 der im Jahr 2020 geborenen Babys haben einen – gibt es Spitzenreiter. So erhielten vier Mädchen den Zweitnamen Maria vier Marie und vier Sophie. Bei den Jungen dominieren als Zweitnamen Paul, Alexander, Manfred und Michael.

Aber damit noch nicht genug, einige Kinder – genau 12 – wurden auch noch mit einem dritten Vornamen ausgestattet, zum Beispiel mit Christina, Grace und Marion oder Andreas, Arthur und Frederik. Mehr als drei Vornamen wurden im vergangenen Jahr im Warener Standesamt für kein Kind ins Familienbuch  geschrieben.

“Es ist nach wie vor so, das als zweiter oder dritter Vorname die Namen der Eltern oder Großeltern oder auch anderer lieber Verwandter gewählt werden”, berichtet Carmen Possekel, die in dieser Woche als Leiterin des Standesamtes in den Ruhestand gegangen ist.

Auch ein paar ungewöhnliche, nicht alltägliche Namen waren dabei, aber die möchte man aus Datenschutzgründen nicht preis geben.

Den 452 Geburten des vergangenen Jahres stehen übrigens 616 Sterbefälle in Waren gegenüber. Und damit 40 mehr als 2019.


Kommentare sind geschlossen.