Anzeige
Anzeige

Malchower SV kassiert in 15 Minuten drei Tore

13. September 2021

Am Wochenende musste der Malchower SV 90 zum fälligen Punktspiel in der Verbandsliga zum SV Warnemünde reisen. Die Malchower wollten ihren guten Auftritt vom Pokalspiel in Wismar bestätigen. Dieses Vorhaben ging aber voll in die Hosen, denn der MSV 90 verlor glatt mit 4:1 Toren.Eine herbe Enttäuschung für alle Verantwortlichen und mitgereisten Fans.

Nach eine Viertelstunde war das Spiel bereits entschieden, denn da stand es bereits 3:0 für die Gastgeber. Bei zwei Gegentoren machte der Malchower Keeper eine recht unglückliche Figur. Nach dem 3:0 wachten die Malchower endlich auf und erspielten sich ihrerseits einige gute Torgelegenheiten, die entweder vom Pfosten aufgehalten, oder vom Abwehrspieler auf der Linie gerettet wurden.

Die zweite Hälfte begann wie die Erste, denn in der 50. Minute bekamen die Gastgeber einen Foulelfmeter (nach Foul Ben Grotian )zugesprochen, der ganz sicher verwandelt wurde. Nun spielte fast nur noch der MSV, aber es dauerte bis zur 89. Minute, ehe den Malchowern durch Adamski der Ehrentreffer gelang. Mit diesem Spiel konnte der Trainer des MSV, Sven Lange, nicht zufrieden sein, denn die Mannschaft kann viel mehr als sie in diesem Spiel gezeigt hat.

Eine Anmerkung am Rande:Die Sportanlage in Warnemünde ist ausgesprochen Zuschauer unfreundlich, denn man muss durch einen Gitterzaun von Außen das Spielgeschehen betrachten. Hier sollten sich die Verantwortlichen des Warnemünder SV Gedanken machen, wie man dieses Dilemma beseitigen kann, denn man muss für diese Art von Spielbetrachtung auch noch bezahlen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*