Anzeige
Anzeige

Langjährige Stadtvertreterin der Linken sagt adieu

22. Januar 2022

Das kommt für viele Warener jetzt doch überraschend: Die langjährige Stadtvertreterin der Linken, Heidemarie Engelking, zieht sich zurück. Auf der Sitzung am Donnerstagabend ist die 64 Jahre alte Lehrerin offiziell verabschiedet worden. Sie engagierte sich sage und schreiben 31 Jahre lang in der Warener Kommunalpolitik. Und nicht nur dort, denn auch an der Errichtung und Betreibung des WOGEWA-Schmetterlingshauses hat sie einen sehr großen Anteil.
Heidemarie Engelking war bislang Vorsitzende der Linken-Stadtfraktion, diesen Posten übernimmt jetzt der Finanzbeamte Heiko Seifert. Neu besetzt werden müssen jetzt auch einige andere Posten, denn die beliebte Kommunalpolitikerin – sie holte für die Linken bei den vergangenen Wahlen stets um die 800 bis 1000 Stimmen – ist auch Mitglied im Aufsichtsrat der Wogewa, Mitglied im Hauptausschuss und sogar Vorsitzende des Kultur-Bildungs- und Sozialausschusses.
Nachfolgerin von Heidemarie Engelking in der Stadtvertretung wird aller Voraussicht nach Christine Stridde. Die Rentnerin, Baujahr 1945, ist bereits seit vielen Jahren in der Stadtpolitik aktiv.


Kommentare sind geschlossen.