Anzeige
Anzeige

Inzidenz der Mecklenburgischen Seenplatte steigt deutlich

24. Januar 2022

Die Inzidenz des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte ist deutlich gestiegen – von 630,9 auf 684,3. Der Hospitalisierungswert des Landkreises liegt jetzt bei 6,2. Der Landkreis meldet heute 236 Neuinfektionen und keinen neuen Todesfall. Auf der risikogewichteten Corona-Karte des Landes bleibt die Seenplatte “orange”, so wie jetzt auch ganz Mecklenburg-Vorpommern.

Die Hospitalisierung in ganz Mecklenburg-Vorpommern liegt heute bei 6,3, die Inzidenz des Landes steigt von 788,1 auf 824,4. Das Land Mecklenburg-Vorpommern meldet heute 1198 Neuinfektionen und zehn neue Todesfälle.

Landesweit müssen derzeit 264 Menschen in Krankenhäusern behandelt werden, 66 von ihnen auf einer Intensivstation.


Kommentare sind geschlossen.