Anzeige
Anzeige

60 neue Bäume für die Gemeinde Kuckssee

18. Januar 2021

Rund drei Jahre ist es her, da hat eine Nachricht nicht nur in Penzlin und Umgebung für Aufsehen und Entsetzen gesorgt: Zwei Jugendliche haben am Radweg zwischen Penzlin und Mallin rund 70 Bäume beschädigt und umgeknickt (WsM berichtete). Die Rowdys wurden wenig später ermittelt und haben ihren Tat später auch bedauert. Der Schaden wurde damals auf rund 50 000 Euro geschätzt.
Doch jetzt gibt’s neue Bäume – auch Dank der Jost-Reinhold-Stiftung. Wie der Bürgermeister der Gemeinde Kuckssee, Maik Schreiber, berichtet, hat eine Firma damit begonnen, 60 neue Bäume zu pflanzen – und zwar nicht  nur dort, wo damals die Bäume umgeknickt wurden.

Neben Lückenfüllungen an den Straßen wird es auch an den Seen schattiger. Am Zieskensee kommt noch ein Eyecatcher zu den bereits im letzten Jahr gepflanzten Bäume hinzu. Am Salzsee werden es Maulbeerbäume sein. Auch am Radweg „Alter Bahndamm“ werden Bäume ersetzt, die durch zwei Jugendliche Ende 2017 abgesägt wurden. Möglich macht das die Jost-Reinhold-Stiftung.

Nachdem die Jugendlichen seinerzeit – bedingt durch den öffentlichen Druck – ermittelt wurden, hat sich sehr schnell Jost Reinhold gemeldet und Hilfe versprochen, Vorausgesetzt, die jungen Leute packen mit an. Und so gab es eine dicke Überweisung, die jetzt auch diese Pflanzung möglich gemacht hat.


Kommentare sind geschlossen.