Anzeige
Anzeige

90-jähriger Autofahrer baut zwei Unfälle und fährt weiter

1. April 2020

Das hätte richtig schief gehen können: Ein hoch betagter Autofahrer hat heute in Waren zwei Unfälle gebaut, offenbar ohne sie bemerkt zu haben. Zunächst streifte sein Wagen in der Dietrich-Bonhoeffer-Straße in Waren einen anderen Pkw im Gegenverkehr. Der 90 Jahre alte Fahrer fuhr einfach weiter.
Gut eineinhalb Stunden später krachte eben jener Autofahrer auf einen auf dem Papenberg und fuhr ein Schild um, dabei blieb sein Kennzeichen dort hängen.
Aber auch das schien den Fahrer nicht zu irritieren. Er wollte weiter, wurde aber durch aufmerksame Zeugen und die Polizei, die inzwischen vor Ort war, an der Weiterfahrt gehindert. Zeugen berichten, dass während seiner Fahrt durch Waren zum Teil auch Fußgänger gefährdet wurden.
So richtig einsichtig war der 90-Jährige nach Polizeiangaben nicht. Doch es half nichts, er musste seinen Führerschein abgeben und sich jetzt wegen Unfallflucht verantworten.
Schaden: rund 3000 Euro.


Kommentare sind geschlossen.