Anzeige

Warener “Masken-Näherinnen” brauchen Material-Nachschub

1. April 2020

Anett und Manuela aus Waren nutzen nach wie vor jede freie Minute, um Schutzmasken zu nähen. Schließlich haben sich bei “Wir sind Müritzer” so viele Menschen gemeldet, die dringend so einen Schutz benötigen – Pflegedienste, Ärzte, Privatpersonen, Verkäufer und Apotheken gleichermaßen.
Anett und Manuela nähen ehrenamtlich, neben ihren ganz normalen Jobs, neben Familienbetreuung und Haushalt. Sie nähen gerne, obwohl die jetzige Arbeit schon kein Hobby mehr ist, und sie wollen helfen.
Die beiden, die auch noch Freundinnen haben, die mithelfen, brauchen jetzt dringen Gummilitze, Gummiband oder wie man früher so schön sagte “Schlüpfergummi”.

Außerdem weiße Bettlaken sowie bunten Baumwollstoff. Nicht für sich, sondern für andere, für viele weitere Schutzmasken, denn auf den Bestell-Listen stehen noch ganz ganz, viele Namen.
Wer den fleißigen Näherinnen mit dem benötigten Material helfen kann, melde sich bitte unter der Mail-Adresse naehschwestern100@gmx.de.
Wir sagen im Namen derjenigen, die diesen Schutz dringend brauchen: DANKE! Natürlich auch allen anderen, die ebenfalls unermüdlich an den Nähmaschinen sitzen.

 


Kommentare sind geschlossen.