Anzeige
Anzeige

Auch Mecklenburg-Vorpommern nimmt Flüchtlinge auf

16. September 2020

Mecklenburg-Vorpommern nimmt 15 unbegleitete Minderjährige aus dem abgebrannten Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos auf. Außerdem kommen weitere 30 bereits anerkannte Flüchtlinge aus ganz Griechenland. Das berichtet der NDR unter Berufung auf Innenminister Lorenz Caffier. Insgesamt nimmt Deutschland mehr als 1.500 Flüchtlinge auf. Sie werden nach dem Königsteiner Schlüssel auf die Bundesländer verteilt. Berechnet wird dieser zu zwei Dritteln aus Steuereinnahmen und zu einem Drittel aus der Einwohnerzahl. Demnach kommen gut 1,6 Prozent der aufzunehmenden Flüchtlinge nach Mecklenburg-Vorpommern.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*