Anzeige
Anzeige

Azubis in Mecklenburg-Vorpommern können für einen Euro pro Tag öffentliche Verkehrsmittel nutzen

8. Dezember 2020

Zum 1. Februar 2021 wird in Mecklenburg-Vorpommern das landesweite Azubi-Ticket eingeführt. Es gilt das ganze Jahr für den gesamten öffentlichen Personen­nahverkehr im Land, also in allen Zügen des Nahverkehrs, Bussen und Straßenbahnen. Es richte sich an alle Auszubildenden sowie alle, die einen Freiwilligen­dienst in Mecklenburg-Vorpommern leisteten, sofern nicht schon heute ein Anspruch auf ein Schülerticket bestehe. Das Ticket kann nicht nur für den Weg zur Berufs­schule oder zum Ausbildungs­betrieb, sondern auch für private Zwecke genutzt werden und kostet 365 Euro im Jahr, also einen Euro pro Tag.

Das Land Mecklenburg-Vorpommern stellt für das Ticket 10 Millionen Euro für 2021 und 2022 zur Verfügung bittet die Unternehmen im Land, ihren Azubis den einen Euro am Tag zu erstatten.

“Wir hoffen natürlich, mit dem Ticket auch ein Stück weit für den ÖPNV im Land werben zu können”, so Minister für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung Christian Pegel. Das Ticket könne ab dem 4. Januar gekauft werden. Es soll das erste im Land sein, das nur digital, also über das Internet, erworben werden könne. Auf der Internetseite www.azubiticket-mv.de kann der Antrag gestellt werden.

Hier alle Infos im Überblick:


Kommentare sind geschlossen.