Anzeige
Anzeige

Betrunkener Rollstuhlfahrer schläft mitten auf der Straße

22. Juli 2019

Sonntagfrüh gegen 6 Uhr mussten Warens Polizisten ausrücken, weil mitten auf der Fahrbahn am Amtsbrink ein Rollstuhlfahrer stand und schlief. Wie Polizeisprecherin Kathrin Jähner auf Nachfrage von „Wir sind Müritzer“ bestätigte, kam der Mann den Beamten dann in seinem E-Rolli in Schlangenlinien entgegen gefahren – halb schlafend.
Ein erster Alkoholtest ergab bei dem 49-Jährigen einen Wert von 2,19 Promille. Er reagierte ziemlich ungehalten auf die Maßnahmen der Polizei, wurde aber mit dem Rettungswagen zur Blutentnahme ins Klinikum gefahren.
Der 49-Jährige muss sich nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*