Betrunkener Traktor-Fahrer verletzt Polizisten

7. November 2016

Polizeikelle Halt PolizeiDa war aber jemand richtig uneinsichtig: Nach einer Alkoholfahrt hat ein 63 Jahre alter Mann aus der Region Röbel am Wochenende die beiden Polizisten, die den Unfall aufgenommen haben, nicht nur beleidigt, sondern sich auch dermaßen gewehrt, dass er die Beamten verletzte.
Wie die Neubrandenburger Polizeisprecherin Diana Mehlberg auf Nachfrage von „Wir sind Müritzer“ erklärte, war der Mann am Samstagnachmittag in Göhren-Lebbin mit einem Traktor unterwegs, kam von der Straße ab und landete in einem Zaun.
Einem ersten Pustetest zufolge hatte der 63-Jährige 2,55 Promille Alkohol intus und musste zur Blutentnahme in die Klinik nach Röbel gebracht werden.
Der Mann ist nicht nur seinen Führerschein für eine ganze Weile los, sondern muss sich zudem wegen Beleidigung, Widerstand gegen die Polizei sowie Körperverletzung verantworten.
Die beiden leicht verletzten Polizisten sind weiterhin dienstfähig.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*