Anzeige
Anzeige

Bündnisgrüne bestimmen Kandidaten für die Kommunalwahl

28. Januar 2019

Auch der Kreisverband Mecklenburgische Seenplatte von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN hat am Wochenende die Kandidaten für die 12 Wahlbereiche zur Kreistagswahl und für die Stadtvertretungen Waren, Röbel und Mirow sowie etliche Gemeindevertretungen bestimmt.
Auf den Listen finden sich neben erfahrenen Kandidaten auch viele neue Gesichter. Noch einmal wissen will es die ehemalige Landratskandidatin und aktive Stadtvertreterin in Röbel Katrin Grumbach. Sie hat sich in den vergangenen Jahren verstärkt in der Flüchtlingsarbeit engagiert und will sich nun erneut im Kreistag für grüne Werte stark machen.

Auch die bisherigen Kreistagsmitglieder Monika Göpper (Malchow) und Meike Hennings (Röbel) sowie der Grüne Fraktionsvorsitzende Helge Kramer (Neustrelitz) und das Präsidiumsmitglied im Kreistag Prof. Dr. Werner Freigang (Neubrandenburg) treten neben der Sprecherin des Kreisverbandes Jutta Wegner wieder auf Spitzenplätzen an.

Aufgestellt wurden auch die Listen für die Stadtvertretungen in Röbel und Waren. Die Röbeler Liste wird von den bisherigen Stadtvertretern der Grünen Katrin Grumbach und Torsten Hagen angeführt. Mit Jutta Gerkan wurde auch in Waren eine aktive Stadtvertreterin an die Spitze gewählt. Auf der Warener Liste konnten die Grünen darüber hinaus mit der Kandidatur von Stefan Dahlmann, der als Inhaber der Buchhandlung „Müritzbuch“ vielen Warenern bekannt ist, für eine Überraschung sorgen.

Auf den Listen zeigt sich aber auch der hohe Mitgliederzuwachs bei den Grünen mit jungen und engagierten Kandidaten. Der Kreisverband hat im zurückliegenden Jahr einen Mitgliederzuwachs von mehr als 30 Prozent zu verzeichnen und wächst weiter.

„Unser Ziel ist es“, so die Kreisvorsitzende Jutta Wegner, „die Zahl unserer Mandatsträger deutlich zu erhöhen. Fraktionsstärke wollen wir in allen Stadtvertretungen, zu denen wir antreten, möglichst aus eigener Kraft erreichen. Die meisten unserer neuen Kandidat*innen sind zu uns gekommen, weil man sich bei uns direkt einbringen kann und sie genau das wollen. Mitmachen, mitentscheiden und Verantwortung übernehmen. Ganz nach unserem Motto „Weil wir hier leben – aus Verantwortung für unsere Region.“

Diskussion und Beschluss des Kreistagswahlprogramms wird am 2. März auf einer weiteren Mitgliederversammlung in Neubrandenburg erfolgen.

Gewählt wurde auch Falk Jagszent aus Neustrelitz als der zukünftig neben Jutta Wegner als zweiter Sprecher den Kreisverband vertritt. Der bisherige Co-Sprecher, Benjamin Grohs war von diesem Amt wegen stärkerer beruflicher Verpflichtungen Anfang des Jahres zurückgetreten. Durch die anschließende Wahl von Tobias Müller-Deku aus Diemitz als Beisitzer wurde der Kreisvorstand komplettiert.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*