Anzeige
Anzeige

Bürgerentscheid zur Schwimmhalle in Vorbereitung

27. Februar 2015

Eine Schwimmhalle für Waren ist noch nicht vom Tisch. Zumindest nicht, wenn’s nach dem FDP-Stadtvertreter Toralf Schnur geht. Der möchte noch in diesem Jahr einen Bürgerentscheid zu diesem Thema. Das bestätigte er gestern auf Nachfrage von „Wir sind Müritzer“.

Einen genauen Zeitpunkt gibt’s noch nicht, die Vorbereitungen laufen nach Auskunft des Liberalen aber bereits. „Für einen Bürgerentscheid sind viele rechtliche Dinge zu beachten. Und wir wollen natürlich alles richtig machen. Deshalb nehmen wir uns auch die Zeit, um den Entscheid genau vorzubereiten“, sagte Schnur.

Schwimm1Nötig für einen Bürgerentscheid sind zum einen Unterschriften von mindestens zehn Prozent der Warener Einwohner, also rund 2100. Diese Hürde dürfte ziemlich schnell zu nehmen sein, wenn man bedenkt, wie viele die Online-Petition des MSC zur Schwimmhalle innerhalb weniger Tage unterschrieben haben.

Die Latte der zweiten Hürde liegt da weitaus höher. Denn in dem Bürgerentscheid muss laut Kommunalverfassung bereits die Finanzierung der verlangten Maßnahme nachgewiesen werden. „Und das machen wir, auch wenn wir dazu leider keine Unterstützung der Stadtverwaltung bekommen“, ist sich Toralf Schnur sicher.
Er will in einem „Rundumpaket“ sowohl Finanzierung als auch den Standort darlegen. „Auch wenn mir als Begründung zur Ablehnung des Schwimmhallenbaus immer wieder gesagt wird, dass wir das nicht finanzieren können: Ich bin mir sicher: Wir können“, erklärte der Stadtvertreter.

Sobald die Unterschriftenlisten in Waren ausliegen, werde er bekannt geben, wo.


5 Antworten zu “Bürgerentscheid zur Schwimmhalle in Vorbereitung”

  1. King_nox sagt:

    Dir Frage ist doch nicht, ob es finanziell machbar ist eine Schwimmhalle zu bauen…
    Die Frage ist doch wohl: Wer betreibt das Ding nach Fertigstellung und trägt die Kosten für die Unterhaltung der Halle?
    Denke nicht, dass ein Herr Schnurr eine Schwimmhalle betreiben will/wird/kann, geschweige denn auch über dieses Thema mal nachgedacht hat!
    Aber immer schön zu sehen wer solche Themen nutzt, um sich ins Rampenlicht zu stellen und ins rechte Licht zu rücken, obwohl sonst nur, entschuldigt den Ausdruck, gequirlte SCH…. raus kommt!
    Der Typ soll sich mal lieber um seine eigenen Probleme kümmern. *winkt mit der Angelrute und dem Lebenköder*

  2. Schulz sagt:

    Sehr geehrter Herr King_nox??

    Der Anfang ist erstmal gut geschrieben, aber der letzte Text ist nicht schön sondern Menschenverachtend ( Gehirn??).
    Klar das ist Ihre Einstellung / Meinung aber bitte schön sachlich bleiben.
    Diese Person ist auch nur ein Mensch. Auch wenn man solche Leute nicht mag.
    Möchte gerne mal wissen ob Sie sich mit diesen Problemen in einer Stadtvertreter – Versammlung auseinnander setzen
    würden. Man kann immer klug Scheißern.
    Sie & solche Leute sollten sich mal Gedanken machen darüber wie sie Ihre Wort – Wahl benutzen.

  3. Wolle sagt:

    Herr King nox
    Wer immer sie auch sind ,haben sie ein Problem mit Herrn Schnur dann klären sie es Auge in Auge mit Herrn Schnur und persönlich aber nicht solch Menschen verachtenden Beiträgen.
    Herr Schnur ist immerhin ein Mensch und hat das Recht seine Meinung zu äußern.

  4. mikki sagt:

    Leider habe ich keine Möglichkeit diesen Artikel nochmals nach oben zu holen. Laut Müritz Zeitung vom Samstag den 20.06.2015, findet am kommenden Samstag , 27.06.2015 eine erste Unterschriftensammlung zum Bürgerentscheid für eine Schwimmhalle statt. Ab 10 Uhr und den gesamten Tag, kann jeder der für eine Schwimmhalle ist, seine Unterschrift leisten.

    MfG

  5. mikki sagt:

    Sorry Ort vergessen: Vor der Verwaltung ‚Zum Amtsbrink‘