Anzeige

Däne holt sich den “Großen Preis” in Sommerstorf

22. Juni 2015

Den Großen Preis der KMG-Kliniken in Sommerstorf holte sich in diesem Jahr ein Däne. Sören Pedersen siegte im Stechen beim zwei-Sterne-S-Springen und fährt jetzt mit einem Audi A 1, den es als Siegprämie gab, nach Hause. Insgesamt hatten sich 39 Springreiter für diesen Wettkampf qualifiziert.

Durch den Parcour mit null Fehlern kamen jedoch nur sechs. Parcourbauer Wolfgang Meyer hatte wieder alle Register gezogen und die 13 Hindernisse raffiniert verteilt. Einige der Reiter mussten sogar aufgeben.

Rund 3000 Zuschauer verfolgten gespannt den Wettkampf und natürlich schlugen die Herzen in erster Linie für die Mecklenburger Reiter wie Heiko Schmidt, Holger Wulschner oder Andre Thieme. Aber auch die hatten diesmal keine Chance. Bester Reiter bei dem Höhepunkt des internationalen Turniers war Holger Wulschner. Aber auch Thomas Kleis konnte sich achtmal platzieren, und Heiko Schmidt gewann den Lübzer Cup.

Insgesamt waren 95 Reiter aus 15 Nationen dabei, zu absolvieren galt es 24 Prüfungen. “Ich schätze die familiäre Atmosphäre hier. Und vor allem ist das mal ein internationales Turnier direkt vor der Haustür”, sagte Holger Wulschner. Er kommt seit Jahren nach Sommerstorf. In erster Linie probiert er junge Pferde aus, die sonst nicht so im Fokus stehen, sagte er weiter.

Reit

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*