Anzeige
Anzeige

Defektes Kabel löst Wohnungsbrand in Waren aus

6. Februar 2019

Bei einem Brand in einer Neubauwohnung in der Warener Hans-Beimler-Staße hat sich heute eine Frau eine leichte Rauchgasvergiftung zugezogen. Hinter der Anbauwand der 63 Jahre alten Mieterin schmorte ein Kabel, das Feuer griff auf die Möbel über. Die Mieterin konnte die Wohnung rechtzeitig verlassen. Sie wurde ins Klinikum Waren gebracht.

Die 20 Kameraden der Warener Feuerwehr hatten den Brand schnell im Griff.

Die betroffene Wohnung ist aufgrund der starken Rauchentwicklung derzeit nicht bewohnbar. Die anderen Mieter des WOGEWA-Hauses konnten zurück in ihre Wohnungen.

Die Schadenshöhe wir auf ca. 10.000 Euro geschätzt.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*