Anzeige
Anzeige

Radbolzen bei einem Rettungswagen gelöst

6. Februar 2019

Wer macht denn so was? Vermutlich im Zeitraum vom 2. zum 3. Februar sind bei einem Rettungswagen in Gadebusch die Radbolzen gelockert worden. Am Morgen des 3. Februar hat der hintere linke Reifen während einer Leerfahrt plötzlich sehr laute Geräusche gemacht. Daraufhin ist die Fahrzeugbesatzung ausgestiegen und stellte fest, dass sich das Rad stark gelockert hatte.
Radbolzen und Felge waren bereits beschädigt. Der Rettungswagen wurde geborgen und in eine Werkstatt gebracht. Der Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro.
Wann und wo das Rad manipuliert wurde, ist schwer zu sagen. Die Reifen am betroffenen Wagen liefen zuvor seit mehreren Monaten beanstandungslos. Ein eigenständiges Lösen des Rades ist sehr unwahrscheinlich.
Die Kripo ermittelt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*