Anzeige
Anzeige

Draht über einen Radweg gespannt

10. Oktober 2018

Wer macht denn so was: In Neukalen hat ein bislang Unbekannter einen Draht über einen Radweg gespannt. Gegen 17 Uhr fuhr ein 45-Jähriger mit dem Rad in den gespannten Draht.
Aufgrund seiner aufrechten Sitzhaltung und großen Statur riss der Draht und der 45-Jährige kam glücklicherweise nicht zu Fall.

Erste Ermittlungen haben ergeben, dass unbekannte Täter einen 2,5m langen Draht auf einer Höhe von 1,30m, zwischen einer Straßenlaterne und einem gegenüberliegenden Baum, quer über den Radweg gespannt hatten.

Die Beamten der Kripo haben die Ermittlungen wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr aufgenommen. Es handelt sich in diesem Fall nämlich nicht um groben Unfug. Ein Unfall mit schweren Verletzungen hätte die Folge sein können.

Der Gesetzgeber bestraft solche Taten mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe.

Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*