Anzeige
Anzeige

Dreijährige offenbar wegen Verbrühung gestorben

8. Oktober 2018

Wir haben Ende vergangener Woche berichtet, dass in Wolgast ein dreijähriges Mädchen leblos im Bett gefunden wurde. Nach den vorläufigen Erkenntnissen der rechtsmedizinischen Untersuchung ist das Mädchen an den Folgen einer schweren Verbrühung gestorben. Nach derzeitigem Ermittlungsstand hatte die 27-jährige Mutter ihre Tochter am Donnerstagabend in heißem Wasser gebadet.
Hierbei hat sich das Kind großflächige Verbrühungen der unteren Körperhälfte zugezogen.
Die Mutter hat ihre Tochter am Freitagvormittag leblos in ihrem Bett gefunden und daraufhin die Notrufzentrale 112 verständigt.
Der herbeigeeilte Arzt konnte vor Ort nur noch den Tod des Mädchens feststellen.
Die Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen gegen die Mutter aufgenommen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*