Anzeige
Anzeige

Ein Abwasch: Blut spenden und typisieren lassen

31. März 2015

Einen ganz besonderen Blutspendetermin gibt es heute Nachmittag im BBM-Einrichtungshaus in Waren. Denn von 14 bis 18 Uhr können sich die Freiwilligen nicht nur Blut abzapfen lassen, sondern auch an der Stammzellen-Typisierung teilnehmen.

„Die Typisierung ist an die Blutspende gekoppelt, die Kosten trägt das Rote Kreuz“, sagte Iris Kraus vom DRK-Blutspendedienst Neubrandenburg. Allerdings kann sich nicht jeder, der Blut spendet, auch typisieren lassen: Die Teilnehmer müssen nämlich mindestens 18 Jahre und dürfen höchstens 40 Jahre alt sein.

Für die Mitarbeiter des Einrichtungshauses trägt BBM die Typisierungs-Kosten – so wie schon im vergangenen Jahre.

Auch über neue Blutspender würde sich das DRK freuen, denn zum einen macht sich die nun schon länger andauernde Grippe- und Erkältungswelle bemerkbar, zum anderen geht die Zahl der Spender generell zurück. So ließen sich im vergangenen Jahr bei 69 Terminen in der Müritz-Region 3069 Frauen und Männer Blut abnehmen, darunter 169 Neuspender. Und das sind nach Auskunft von Iris Kraus weniger als in den Vorjahren. „Hier macht sich jetzt der Geburtenknick bemerkbar“, begründet die Expertin und wirbt um neue Freiwillige.

Auf jeden Fall kann sie sich heute wieder auf die Damenmannschaft des SV Waren 09 verlassen. Die Spielerinnen spendeten bereits im vergangenen Jahr beim BBM-Termin und haben sich auch für heute angemeldet.

Blut


Kommentare sind geschlossen.