Anzeige
Anzeige

Ein Urgestein geht in die zweite Reihe

12. September 2018

Ein Waldsportplatz ohne Heinz Krause wäre wie Malchow ohne den MSV und den Fußball – beides undenkbar. Seit 1990 gehört Heinz Krause praktisch zum Inventar des MSV und war bisher Leiter der Geschäftsstelle. Nun übergab er aus Alters-und Gesundheitsgründen die Geschäfte an Sven Lange, der diese Funktion zusätzlich zu seinem Trainerjob der 1. Mannschaft ausübt.

Der Vorstand und die Abteilung Fußball danken Heinz Krause für sein jahrelanges Engagement und wollen auch künftig nicht gänzlich auf seine Erfahrungen und Unterstützung verzichten. Seine Freunde und Fans werden „Heinzi“ also noch weiter auf dem Platz in Aktion begegnen.

„Von allen ein herzliches Dankeschön und beste Wünsche, vor allem Gesundheit lieber Heinz Krause“, heißt es aus dem Verein.

Auf dem Bild:  Trainer Sven Lange (links), Heinz Krause und rechts Fußballobmann Bernd Klein


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*