Anzeige
Anzeige

FIFA-Schiedsrichter aus Waren pfeifft sein letztes Spiel

19. Dezember 2019

Er hat Tschüss gesagt: Der Warener Markus Häcker (auf dem Foto links), rund 10 Jahre lang FIFA-Schiedsrichter, bestritt vor einer Woche sein letztes internationales Spiel und gestern nun auch das letzte Bundesliga-Spiel.
Der 45-Jährige geht allerdings nicht, weil er keine Lust mehr hat, sondern weil er die Altersgrenze für diesen “Nebenjob” erreicht hat.

“Ich war so glücklich als ich vor 10 Jahren auf die FIFA Liste berufen wurde und bin nun vollends zufrieden, dass dieser anstrengende und erlebnisreiche Abschnitt aufgrund der Altersgrenze vorbei ist”, so Markus Häcker, der im “richten Leben” in der Kreisverwaltung arbeitet.

Während seiner Schiedrichterzeit war der Familienvater in etwa 50 Ländern im Einsatz, darunter beispielsweise in Armenien, Israel, in Saudi Arabien, Libyen und natürlich in ganz Europa.

Vor etwa vier Jahren tauchte der Warener in zahlreichen Zeitungen und Fernsehberichten auf, weil sich der damalige Bayerntrainer Pep Guardiola mit ihm angelegt hat, der Müritzer ihn aber im wahrsten Sinne des Wortes auflaufen ließ.

Viel ruhiger dürfte es im Hause Häcker aber auch nach dem Ende der FIFA-Karriere nicht werden, denn Markus und seine Frau sind erst vor wenigen Wochen zum dritten Mal Eltern geworden.


Kommentare sind geschlossen.