Anzeige
Anzeige

Heute in Klink: Radler werben für die Organspende

25. Juli 2018

Am „Strandläufer“ in Klink werden heute ab 17 Uhr etwa 30 Radler erwartet. Ganz besondere Radler, denn sie nehmen an der 12. Radtour pro Organspende, organisiert von TransDia Sport Deutschland e.V., teil.
Schon seit 2007 machen herz-, leber-, lungen- und nierentransplantierte Menschen mit ihrer Radtour pro Organspende auf den Organmangel in Deutschland aufmerksam.

Die Organspendeskandale der letzten Jahre haben dazu geführt, dass die Zahl der Spenden mit einem bundesweiten Durchschnitt von 10,9 Spendern pro eine Million Einwohner einen dramatischen Tiefstand erreicht haben. Die vielen Wartepatienten stehen dieser Situation machtlos gegenüber, jeden Tag sterben etwa 3 Menschen, denen ein Spenderorgan ein Weiterleben ermöglicht hätte.

Die Initiatoren der Radtour haben zum Teil selbst von einer erfolgreichen Transplantation profitiert und wollen auf die aktuell dramatische Situation der Wartepatienten aufmerksam machen sowie Menschen ermutigen, sich mit dem Thema „Organspendeausweis“ zu beschäftigen.

Gestartet sind die Radler am Samstag in Bremen, die erste Etappe führte sie nach Rothenburg an der Wümme, von da ging’s weiter nach Lübeck, dann nach Banzkow und heute nach Waren/Klink. Beendet wird die Tour am Sonnabend in Stendal.

In Klink hat die Selbsthilfegruppe „Das zweite Leben“ für die Teilnehmer eine Begrüßung mit kleinem Imbiss organisiert, nach einer Übernachtung in Eldenholz und einem von der Müritz Klinik gesponserten Frühstück im Strandläufer“ geht’s am Donnerstag um 9 Uhr weiter Richtung Pritzwalk.

Foto: TransDia Sport Deutschland e.V.


Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*