Anzeige
Anzeige

Jugend in MV ist Vorreiter im Ehrenamt

30. September 2018

Rund 54 Prozent der jungen Erwachsenen in Mecklenburg-Vorpommern im Alter zwischen 14 und 29 Jahren engagieren sich freiwillig außerhalb von Familie, Schule und Beruf. Das liegt weit über dem Bundesdurchschnitt von knapp 47 Prozent in dieser Altersgruppe. Die Zahlen stammen aus dem jüngsten Länderbericht zum Deutschen Freiwilligensurvey, der im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend erstellt wird.

„Diese beeindruckende Anzahl an jungen bürgerschaftlich Aktiven in unserem Land widerlegt eindrucksvoll die These einer Ich-bezogenen Generation Selfie“, sagte Sozialministerin Stefanie Drese am Freitagabend in Teterow.

Ministerin Drese zeichnete anlässlich der Festveranstaltung zur Ehrenamtsanerkennung mit anschließendem Jahresempfang des Landkreises Rostock Jugendliche und junge Menschen im Alter von 14 bis 26 Jahren aus, die sich im außerordentlichen Maße bürgerschaftlich engagieren. Unter dem Motto „Engagement ist cool – Jugend trägt Verantwortung“ wurden zuvor alle Einwohner aufgerufen, dem Landkreis Rostock Vorschläge für die Auszeichnung zu unterbreiten.

Drese: „Wer in seiner Freizeit Internetkurse für Senioren gibt, als Einkaufsbegleiter für Rollstuhlfahrer arbeitet oder jugendlichen Flüchtlingen Nachhilfe anbietet, leistet eine wichtige gemeinwohlorientierte Arbeit. Dazu gehören Zeit, Kraft, freundliche Worte und manchmal auch starke Nerven. Gleichzeitig erhalten junge Menschen aber auch die Möglichkeit, ihre persönlichen Kompetenzen und den eigenen Horizont zu erweitern sowie andere Berufe, Menschen, Lebensweisen und Lebensbereiche kennenzulernen.“

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*