Anzeige
Anzeige

Kleine Ausstellung mit Motiven vom “Walt Disney des Ostens”

3. Dezember 2019

“Der Wettlauf von Hase und Igel”, “Das hässliche Entlein” oder “Wolf und Hase” – bei diesen Titeln fallen Lesern zuerst bestimmte Zeichungen und Figuren ein. Sofort kommt manchem auch die russische Formulierung “Nu pogodi” – russisch für “Na warte” – in den Sinn. Letztlich siegte ja immer der vermentlich schwache Hase. Aber kaum einer weiß, wie der Mann hieß, der diese Figuren zeichnete.
Es war nicht Walt Disney. Es war der Mann, den Wegbegleiter auch “Walt Disney des Ostens” nannten: Der Zeichner Heinz Rammelt (1912-2004). Wer einmal etwas genauer ergründen will, was dieser geniale Künstler alles geschaffen hat und wo er seine Spuren hinterließ, der wird bis 10. Januar 2020 in Neustrelitz fündig.

Die Galerie von Kunsthistoriker Raimund Hoffmann hat eine Ausstellung mit 35 Zeichnungen organisiert, bei der auch Diafilme und Bücher zu sehen sind, die auf Rammelts eingängige Tierzeichungen und Illustrationen zurückgehen. Schwelgen in Erinnerungen inklusive.

Auch die Zeichenfiguren von “Herrn Fuchs” und “Frau Elster” stammen von Rammelt, der zuletzt in Dessau lebte. “Wir haben mit Werner Schinko und Werner Klemke schon wichtige ostdeutsche Zeichner ausgestellt, dazu passt diese Schau sehr gut”, erläutert Hoffmann. Rammelt arbeitete in der DDR auch für Zeitschriften wie “Frösi” (Fröhlich sein und singen), “Atze”, “Wochenpost”, die “ABC-Zeitung” und “Bummi”.

Die kleine Galerie in der Zierker Straße – also gleich wenn man von Waren über Penzlin mit dem Auto kommt, kurz vor dem Kreisverkehr – ist mittwochs bis freitags von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Zum Ende der Ausstellung hofft Hoffmann, dass auch die Schauspielerin Annekathrin Bürger kommt. Die inzwischen 82-Jährige, die auch DDR-Indianerfilmen zu sehen war, ist – was viele nicht wussten – Rammelts Tochter.

Mehr über Heinz Rammelt: http://www.ddr-comics.de/rammelt.htm
https://www.defa-stiftung.de/defa/kuenstlerin/annekathrin-buerger/
http://www.galerie-neustrelitz.de/vorschau/


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*