Anzeige
Anzeige

Kleine Kanuten paddeln in neuen Booten

5. Juli 2014

Es ist ein teurer Sport, der gerade für Kinder und Jugendliche alleine nicht finanzierbar ist. Um so wichtiger sind für die Kanuten des Müritzsportclub (MSC) treue Sponsoren, die dem Verein regelmäßig unter die Arme greifen.

Solche Sponsoren hat der MSC und bei diesen Gönnern haben sich die Kanuten jetzt bedankt. Denn durch die Hilfe der Unternehmen konnten sieben neue Boote angeschafft und die Zufahrt zum Vereinsgelände ausgebaut werden.

„Pro Person kostet eine Ausrüstung inklusive Boot, Paddel und Schwimmweste rund 3000 Euro“, berichtet Trainer Mario Koch. Und so mussten die 20 Mädchen und Jungen im Alter von 7 bis 15 Jahren in der Vergangenheit in Booten trainieren, die etwa doppelt so alt sind wie sie. Boote, die anfälliger und auch langsamer fahren als die neue Generation. „Mit den neuen Booten ist auch gleich die Trainingsbereitschaft bei unseren Kleinen gestiegen. Die Kanus fahren quasi wie von selbst. Ich als Trainer komme kaum noch hinterher“, so Mario Koch.

Seine Schützlinge schnitten vor kurzem bei einem Wettkampf mit Bravour ab und brachten viele Medaille mit nach Hause. Ob sie mit den neuen Booten noch weiter vorne landen, wird sich spätestens bei der Herbstregatta in Neustrelitz zeigen.

Foto unten: Die ehrgeizigen Warener Kanuten und ihre Sponsoren. Davor neue und alte Boote. Der Unterschied dürfte selbst auf dem Foto zu erkennen sein.

MSC


Kommentare sind geschlossen.