Anzeige

Klinker Wählervereinigung mit eigener Bürgermeister-Kandidatin

23. März 2019

Die neue Wählervereinigung “Unabhängige Bürger der Gemeinde Klink”, kurz UBK, die sich erst im August vergangenen Jahres gegründet hat, zieht mit 12 Frauen und Männern in die Kommunalwahl und stellt mit Jana Böckmann auch eine Bürgermeisterkandidatin.

Die neue Wählervereinigung will nach eigenen Angaben endlich wieder mehr Schwung für die Entwicklung der Gemeinde, der in Klink seit vielen Jahren fehle. “Die Gründung der UBK war notwendig  geworden, weil es keine Visionen zur Gemeindeentwicklung gibt, was soziale und  touristische Projekte betrifft und uns die Einbeziehung unserer Einwohner dabei am Herzen liegt. Viele Klinker und Gäste beschweren sich oft  über die Unordnung in der Gemeinde und  sie vermissen ein aktives Dorfleben.” heißt es in einer Pressemitteilung.
Traurige Bilanz der jetzigen Gemeindevertretung sei, dass Klink – einst Vorzeige-Urlauberort – jetzt sogar die Aberkennung des Status  „Anerkannter Erholungsort“ drohe.

“Wir möchten die Identität von Klink bewahren, indem wir den Tourismus stärken, neuen, bezahlbaren Wohnraum schaffen  und die Gewerbetreibenden unterstützen. Klink hat Zukunft, aber nur, wenn das ganze Potential der Einwohner gebündelt und genutzt wird”, so die Wählervereinigung.

Ihr Ziel ist es, die Einwohner bei der Mitgestaltung der Entwicklung der Gemeinde Klink mit einzubeziehen. Es werde ein vertrauensvolles Miteinander in der Gemeinde angestrebt.  Die UBK will Klink mit Kultur- und Freizeitangeboten wieder lebenswert machen. Im Fokus der künftigen Arbeit stehe eine vernünftige Verkehrslösung genauso wie die Zukunft des Kindergartens, der auf jeden Fall kommunal bleiben soll.

Auf der letzten Mitgliederversammlung ist Jana Böckmann einstimmig als Bürgermeisterkandidatin nominiert worden. In Klink aufgewachsen, kennen die heute 50-Jährige viele Einwohner noch als Fräulein Kirpal aus dem Betriebskindergarten des damaligen FDGB Hotels. Heute sind die Kinder, die sie damals betreute, längst selbst Eltern und viele auch noch Einwohner der Gemeinde Klink.
2002 zog es Jana Böckmann mit ihrem Mann wieder in ihre Heimat, nachdem sie 13 Jahre als Kindergärtnerin in Berlin arbeitete. Zur Zeit arbeitet sie als Pharmaberaterin im Außendienst. Sie ist bereits seit 2009 im Gemeinderat aktiv.          .


Kommentare sind geschlossen.